Vin rougeVin blancChampagne et CavaVin roséVin douxVin fortifié

Nous fonctionnons toujours! - Voir toutes les informations sur les expéditions.

Frais de livraisonLivraison offerte à partir de 200 €
Salanques 2016

Salanques

2016
Priorat (Espagne)
93
PARKER

La salanque est un grand vin rouge qui parvient à transmettre le caractère du Priorat par l'équilibr...

DISPONIBLE SOUS 5 JOURS

33,20

/ btlle. 0,75 L

Caractéristiques : Salanques 2016

Type

Rouge Crianza

Appellation

Priorat (Espagne)

Cépages

Grenache, Cariñena, Merlot et Syrah

Producteur

Celler Mas Doix

Alcool

15,0%

Format et millésime

0,75 L - 2016

Évalutation

La salanque est un grand vin rouge qui parvient à transmettre le caractère du Priorat par l'équilibre et l'intensité. Dans sa cour, de vieilles vignes de Garnacha et Cariñena participent ainsi qu'une petite contribution de raisins Syrah de jeunes vignes, toutes avec le dénominateur commun de la Licorella et l'altitude (entre 350 et 500 mètres). La double sélection des raisins et la vinification de chaque petit lopin de terre assurent séparément le meilleur de chacun des clusters impliqués dans la production des Salanques. En conséquence, nous obtenons un vin puissant et épicé, avec beaucoup de fruits sauvages noirs mûrs et des souvenirs terreux clairs. Bouche structurée et savoureuse, avec de légers arômes salins et de graphite. La finesse de ses tanins assure un passage velouté en bouche et un sentiment global d'harmonie.

  • Température de service optimale :Entre 16º C et 18º C

Commentaires de nos clients

5,0/5
4 commentaires
5 étoiles
4
4 étoiles
0
3 étoiles
0
2 étoiles
0
1 étoile
0
par : Dieter (01/04/2019) - Millésime 2016

Raffiniert und komplex

Der „Salanques“ von Mas Doix ist ein tolles Beispiel für Erfolg durch Tradition. Seit seiner ersten Abfüllung (Jahrgang 2003) findet er nicht nur hohe Anerkennung (nie unter 91PP), sondern auch begeisterte Liebhaber. Nebenbei ist der „Salanques“ auch ein Beispiel, wie die lange geschätzten französischen Weinsorten CS und Merlot sich leise aus dem Priorat hinausschleichen. Seit 2008 kommt die Salanques-Cuvée ohne sie aus, und Garnatxa (65) und Carinyena (25) bestimmen den Salanques-Charakter. Gelungen auch das Erscheinungsbild: Nach kurzer Verirrung ist das leicht modifizierte traditionelle Schriftbild wieder auf dem Etikett. Und der Name selbst? Der erinnert an die traditionell örtliche Bezeichnung für einen Weinberg, der für den Eigenbedarf bestimmt war. Von einem dieser Weinberge kommt das Salanques-Rebgut. Der „Salanques-Jahrgang 2016“ ist geglückt und begeistert: Noch raffinierter und komplexer als davor; sofort präsent in Nase und Mund mit überreichen Fruchtnoten; robust, würzig, mit frechen Tanninen, gleichzeitig fruchtig, frisch und elegant. Sehr stimmig. Bemerkenswert.

par : Dieter (22/05/2018) - Millésime 2015

Elegant, frisch und geschmeidig: Ein Wein zum Verlieben!

Der „Salanques 2015“ wäre bei den meisten Weinkellern im Priorat der leuchtende Stern des Hauses. Bei „Mas Doix“ ist er „nur“ dritter in der Kellerhierarchie und lediglich einer von vier hochdekorierten, außergewöhnlichen Weinen. Dieser Erfolg ist den beiden Besitzerfamilien Llagostera und Doix zuzuschreiben, die nicht nur wissen, was sie tun, sondern auch ihr ganzes Herzblut einbringen. Wer jemals von Valenti, dem Besitzer, eingeladen wird, z.B. die überwältigende Steillage „Les Salanques“ zwischen Poboleda und Scala Dei zu begehen, sollte nicht zweimal überlegen. Salanques hieß örtlich in früheren Jahren der Weinberg, der für den Eigenbedarf bewirtschaftet wurde. Meist waren es die besten Lagen. Hier entsteht der „Salanques“, und der 15er verblüfft noch mehr als zuvor durch Raffinesse und Geschmeidigkeit. Er ist in Nase und Mund sofort präsent mit seinen reifen und reichen Fruchtnoten. Samtweich und gleichzeitig robust, würzig, mineralisch, zurückhaltend im Säurespiel, und doch ungemein frisch und elegant. Ein Wein zum Verlieben.

par : Dieter (06/02/2018) - Millésime 2014

Vielschichtig, komplex, gleichzeitig elegant und rund. Ein großartiges Erlebnis!

"Mas Doix" ist schon lange kein "hidden champion" mehr. Wenn zwei Weine aus demselben Keller Jahr für Jahr in der absoluten Topliga der Weinwelt erfolgreich mitmischen, dann bleibt dies nicht lange verborgen. Verborgen bleibt auch nicht, dass sich Anerkennungen, hohe Auszeichnungen und Spitzenbewertungen geradezu anhäufen. Mit diesem Erfolg wird die bewundernswert leidenschaftliche und zielstrebige Arbeit eines Weinguts belohnt, das auf eine lange Familientradition zurückblicken kann. Ein Besuch des Kellers von Mas Doix lohnt sich. Bemerkenswert die hier gestapelten Jahrgänge im Weinarchiv neben französischen Eichenfässern und einer historischen Weinpresse. Aus diesem Keller kommen absolut tolle Prioratweine, stets authentisch und terroirbetont. Der Salanques, dritter in der Kellerhierarchie, ist ein solcher Wein: Robuste Kraft im Einklang mit Eleganz und Frische. Er bietet reiche, intensive Fruchtnoten aus Kirsche, Johannisbeere, Blutorange und Granatapfel, und er überzeugt durch seine perfekte Balance zwischen weichen Tanninen und frischer Säure, Würzigkeit, rauchige Holznoten und feinste Mineralik. Ein großartiges Erlebnis!

par : Dieter (28/04/2017) - Millésime 2013

Ein Erlebnis

Einen Salanques im Glas löst Glücksgefühle aus! Er ist einer von vier Weinen des Weinkellers Mas Doix, dessen älteste Reben 1902 gepflanzt wurden, und hinter dem Leute stehen, die wissen was sie tun. Zunehmend weg von den internationalen Reben, terroir so weit wie möglich, ungefiltert, ungeklärt. Das Ergebnis sind tolle authentische Weine. Der Salanques besitzt gleichzeitig Kraft, Eleganz und Leichtigkeit. Er überzeugt durch seine reiche und intensive Fruchtnote und durch seine bemerkenswerte Ausgewogenheit zwischen weichen Tanninen und frischer Säure. Bei jedem Schluck entsteht ein wunderbares Erlebnis am Gaumen mit Erinnerungen an diverse Zitrusfrüchte, die im Einklang stehen mit den für das Nordpriorat typischen mineralischen Noten. Komplex und gleichzeitig elegant: Ein bemerkenswerter Wein und sehr zu empfehlen. PS: Ein Weisswein dieser Güte: bitte Mas Doix!